Neues bioVollsortiment-Update für Herstller

Produkte direkt auf die Plattform stellen

Bisher wurden alle Produkte von Ecoinform importiert. Herstellern, die nicht bei Ecoinform gelistet sind, blieb bisher nur der Weg, sich bei Ecoinform neu listen zu lassen. Jetzt können Produkte, beispielsweise von lokalen oder regionalen Anbietern, auch direkt in das Portal eingespielt werden.

Neue Produkte in der Plattform aufnehmen

Das bioVollsortiment lebt von der Vielfalt der Angebote. Viel vom Gleichen war gestern. Bereits am ersten Testtag waren knapp 20.000 Bio-Produkte von 404 Marken gelistet. Sie wurden ausschließlich von der Ecoinform-Datenbank importiert. Heute, knapp 8 Wochen später, sind schon fast 22.000 Bio-Produkte und 440 Marken auf der Plattform. Für neue Produkte gibt es jetzt - neu - zwei Wege auf die Plattform: Über das Ecoinform-Angebot, auch zu einem abgespeckten Preis ausschließlich für die Freistellung auf bioVollsortiment, oder Hersteller, Großhändler und kleinere lokale/regionale Anbieter (das können auch die Einzelhändler mit eigenen Angeboten sein) bringen ihre Produkte direkt selbst auf die Plattform.

Produktpreise

Wichtig für die Plattform bioVollsortiment sind die Preisangaben, ohne die die Kaufleute und Großverbaucher keine Bestellungen vornehmen. Es werden die, für alle sichtbaren, Endverkaufspreis-Empfehlung gebraucht, aber auch die Händler-EK-Preise. Letztere werden nur sichtbar, wenn der Hersteller sie frei schaltet, entweder

  • für alle gewerblichen Nutzer*** von vorne herein
  • einzelne Kunden, die auf Anfrage als Kaufleute /GV akzeptiert werden.

Logistikdetails

Kaufleute/GV bestellen bei bioVollsortiment aus einer großen Plattform, und ihre Auswahl betrifft oft mehrere Lieferanten: Großhändler, Spezialgroßhändler oder Hersteller/Anbieter (auf Strecke). Die Anbieter müssen daher ihre Logistik-Daten angeben. Liefern Sie nur über Großhändler, dann muss dies gekennzeichnet werden, am Besten gleich auch Firmen nennen. Immer wird der Pfad für Bestellungen benötigt. Entweder eine Bestell-Faxnummer oder eine Bestell-E-Mailadresse. bioVollsortiment verpflichtet sich, nur gewerbliche Nutzer zuzulassen. Endkunden können keine EK-Preise einsehen. Die sind daher im Testkunden-Modus auch nicht sichtbar.

Individuelle Lieferanten-Vereinbarungen

Lieferanten, die Bestelldaten direkt in Ihre Warenwirtschaft einlesen und sich damit den Aufwand der Datenerfassung der Bestellungen ersparen wollen, vereinbaren mit der Plattform bioVollsortiment die Einrichtung und Nutzung einer digitalen Datenübertragung und -konvertierung. Hierfür wird eine Umsatzprovision von einem Prozent berechnet.
Eine weitere Kostenersparnis liegt in der Abrechnung. Für mehrere Bestellungen von unterschiedlichen Kunden erstellt die Plattform bioVollsortiment täglich/wöchentlich eine Abrechnung mit einer Zahlung. Die Belastungen an die Kunden übernimmt die Plattform. Die Kosten dafür: 0,9 Prozent Delgredere.

*** Alle Teilnehmer auf der Plattform müssen Gewerbetreibende sein und eine UID-Nummer angeben können. Teilnehmer mit kleinem Gewerbe ohne UID-Nummer müssen die Steuer-Nummer angeben und werden nach Überprüfung durch den Plattform-Betreiber akzeptiert. Letzteres betrifft meist lokale Produzenten, seltener Händler.